Hessische Apotheke gewinnt Deutschen Apotheken-Award

Apotheker Helmut Beckmann gründet PalliativTeam Frankfurt und KinderPalliativTeam Südhessen

(Offenbach am Main, 13. Mai 2019) – Die Frankfurter Süd-Apotheke gewann am vergangenen Donnerstag den Deutschen Apotheken-Award in der Kategorie „Apotheke und Patient“. Apotheker Helmut Beckmann erhielt den mit 2.500 Euro dotierten Preis vom Patientenbeauftragten des Deutschen Apothekerverbandes, Berend Groeneveld, in Berlin.

Mit den drei von ihr initiierten Projekten zur ambulanten Palliativ-Versorgung hatte sich die Süd-Apotheke beworben. Mittels dieser Initiativen ermöglicht sie ihren Patienten, ihre letzten Tage würdevoll und schmerzfrei in ihrem Zuhause zu verleben und trägt außerdem dazu bei, die Themen Lebensende und den Umgang mit dem Tod zu enttabuisieren.

Helmut Beckmann, Apotheker der Süd-Apotheke, betont: "Es ist mein Bestreben, die Auseinandersetzung mit dem Sterben auch ohne aktuellen Anlass in den Alltag zu integrieren mit dem Ziel zu erkennen, dass der Tod zum Leben gehört.“

„Der Deutsche Apotheken-Award zeigt auf, wie engagiert sich die Apotheken vor Ort für die Belange ihrer Patienten einsetzen und Sachwalter ihrer Interessen sind“, stellt Mira Sellheim, Patientenbeauftragte des Hessischen Apothekerverbandes, dar. „Sie sind für viele Menschen die ersten Ansprechpartner, wenn es um Fragen rund um die Gesundheitsvorsorge oder die Betreuung chronisch Erkrankter geht.“

Weil das so bleiben soll, wurde jetzt der 3. Deutsche Apotheken-Award verliehen. Er wird zweijährlich vom DAV verliehen und ist mit insgesamt 8.000 Euro dotiert.

Mehr zu den Projekten der Süd-Apotheke unter www.palliativteam-frankfurt.de; www.kinderpalliativteam-suedhessen.de/ sowie unter www.wuerdezentrum.de

Zurück