Brigitte Zypries besucht Darmstädter Apotheke

Bundeswirtschaftsministerin beeindruckt von digitalen Abläufen in der Apotheke vor Ort

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries mit Dr. Günter Wickop in der Einhorn Apotheke in Darmstadt Quelle: HAV

(Offenbach am Main, 21. September 2017) – Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) besuchte heute die Darmstädter Einhorn-Apotheke. Dabei erörterte sie mit Apotheker Dr. Günter Wickop, wie weit die Digitalisierung in den Apotheken angekommen ist.

Wickop präsentierte sein digitales Warenmanagement, das automatisierte Bestellungen tätigt, Waren selbstständig einsortiert und deren Ein- und -ausgänge verbucht. Das besondere Interesse der Ministerin galt einem Bestellsystem, das Patienten mit ihren Smart Phones nutzen können.

Zypries zeigte sich beeindruckt: „Während im Hintergrund vollkommen digitalisierte Prozesse ablaufen, versorgen die Mitarbeiter der Apotheke ihre Patienten sehr persönlich und voller Anteilnahme. Es ist eine tolle Leistung, vor Ort persönlich präsent zu sein und dies mit Online-Angeboten für die Patienten zu ergänzen.“

Die Apotheke würde ihren Patienten gerne noch mehr Angebote unterbreiten. Doch Wickop sind die Hände gebunden: „Als Experten für Arzneimittel können wir uns bei der Erstellung des Medikationsplans und bei Präventionsthemen einbringen. Der Gesetzgeber billigt uns hier aber keine Rolle zu.“ Dabei würde Prävention und Medikationsmanagement angesichts der alternden Bevölkerung und komplexer werdender Therapien immer nötiger.

Zurück