Ausbildungsplatz Apotheke: Nachwuchs gesucht

(Offenbach am Main, 22. Februar 2021) - Spannende Stellen frei: Pharmazeutisch-Technische Assistenten (PTA) sowie Pharmazeutisch-Kaufmännische Angestellte (PKA) sind im Stellenmarkt des Hessischen Apothekerverbandes e.V. (HAV) derzeit stark gesucht. Angesichts guter Berufsaussichten empfiehlt der HAV diesjährigen Schulabgängern, sich über die verschiedenen Ausbildungsberufe in den Apotheken zu informieren.

„Die Apotheken bieten abwechslungsreiche und qualifizierte Arbeitsplätze, die zukunftssicher  und wohnortnah sind“, betont Apothekerin Jeanett Wetzel, Mitglied im Vorstand des HAV, und verweist zudem auf flache Hierarchien und gute Möglichkeiten zur Teilzeitarbeit. Wer Menschen gerne hilft und im Team arbeitet, sei hier genau richtig.

Pharmazeutisch-Technische Assistenten (PTA) übernehmen die Beratung von Patienten und die Herstellung individueller Medikamente. An ihren Realschulabschluss oder das Abitur schließt sich der kostenfreie Besuch einer Fachschule an. Insgesamt dauert die Ausbildung zweieinhalb Jahre.

Wer mit Hauptschulabschluss in der Apotheke arbeiten möchte, der beginnt mit einer dreijährigen Ausbildung in Apotheke und Berufsschule zum Pharmazeutisch-Kaufmännischen Angestellten (PKA). Diese führen das Back Office der Apotheke; sie übernehmen die Organisation von Bestellung, Einkauf und Lagerung der Medikamente und unterstützen das Marketing.

Weitere Informationen zu den Apothekenberufen unter www.apotheken-karriere.de und auf Instagram: apotheken.karriere.

Zurück