Apotheken starten Infokampagne zur Grippeschutzimpfung

Alles Wichtige zur Grippe in den Apotheken und auf www.impfopoint.de

(Offenbach am Main, 22. September 2021) – Auch in diesem Jahr motivieren die hessischen Apotheken ihre PatientInnen, sich gegen die Grippe impfen zu lassen. Hierfür startet heute die „Impfopoint“-Kampagne, die über die wichtige Schutzimpfung in den Online-Medien sowie mit Plakaten und Informationsmaterial aufklärt. Der Hessische Apothekerverband verweist auf die Kampagnen-Webseite www.impfopoint.de, die alle wichtigen Fakten zur Grippe benennt.

Mira Sellheim, Patientenbeauftragte des HAV, erläutert die Relevanz der Grippeschutzimpfung: „Gerade vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie ist es wichtig, sich gegen die Grippe zu schützen. Die Grippe alleine kann schwere Folgen für den Erkrankten haben. Kämpft der Körper gleichzeitig gegen das Coronavirus, steigt das Risiko einer schwerwiegenden Erkrankung.“

Die Apothekerin rät dazu, sich im späten Herbst impfen zu lassen, um auch dann noch geschützt zu sein, wenn die Grippewelle – wie üblicherweise – im Januar ihren Höhepunkt erreicht. Bei der Verteilung der Impfstoffe könne es durchaus zu lokalen und zeitlichen Engpässen kommen, die allerdings meist nur vorübergehend seien: „Im letzten Oktober konnten einige Apotheken die Nachfrage nach Impfstoff kaum mehr bedienen.“ Ab November stand dann aber wieder ausreichend Impfstoff für zur Verfügung. „Letztlich konnten die hessischen Apotheken die Versorgung flächendeckend sichern“, so Sellheim.

Im Rahmen ihrer „Impfopoint“-Kampagne stellen die Apotheken zahlreiche Fakten zur Grippe plakativ und anschaulich in den Sozialen Medien dar und räumen so auch mit Behauptungen von Impfgegnern auf. So wollen sie insbesondere Menschen erreichen, die noch nie an eine Grippeschutzimpfung gedacht haben.

Internet                     www.impfopoint.de

Facebook                  www.facebook.com/Impfopoint

Instagramm               https://www.instagram.com/impfopoint

Zurück