Apotheken bieten wieder kostenfreie Bürgertests an

Info-Portal www.mein-apothekenmanager.de bietet Übersicht

(Offenbach am Main, 16. November 2021) – Seit Samstag vergangener Woche dürfen sich Bürger wieder mindestens einmal wöchentlich kostenfrei und von Fachpersonal auf Corona testen lassen. Dies war von Frühjahr bis zum 10. Oktober möglich gewesen, danach boten die Apotheken Tests für Selbstzahler an. Angesichts steigender Inzidenzen trägt der Bund nun wieder die Kosten für die Antigentests. In Hessen bieten derzeit über 350 öffentliche Apotheken ihren Patienten diesen Service an, so der Hessische Apothekerverband e.V..

„Nur wenige Apotheken hatten in der Zwischenzeit ihr Angebot an Schnelltests komplett eingestellt“, weiß Holger Seyfarth, Vorsitzender des HAV. „Zahlreiche Apotheken boten die Tests weiterhin für Selbstzahler an, meist im geringeren zeitlichen Umfang als noch im Frühjahr oder Sommer. Damit bleiben die Apotheken Teil der Teststrategie des Landes und tragen erfolgreich dazu bei, symptomfreie Virusträger zu identifizieren und Infektionsketten zu unterbrechen.“ Der Apotheker geht davon aus, dass die Apotheken ihre Testkapazitäten flexibel der Nachfrage anpassen werden. Im Grundsatz seien die hierfür notwendigen Kapazitäten gegeben.

Zur Durchführung der Tests müssen die Apotheken umfangreiche organisatorische und personelle Vorbereitungen treffen. „Nicht jede Apotheke kann das leisten“, räumt Seyfarth ein und rät, sich über das bundesweite Info-Portal der Apothekerschaft www.mein-apothekenmanager.de zu informieren, welche Apotheke in der Nähe des Wohnortes Schnelltests anbietet. Das Portal enthält alle wichtigen Kontaktdaten, um mit der Apotheke einen Testtermin zu vereinbaren und hilft beim Auffinden von Apotheken, die Impfzertifikate ausstellen. Zudem bietet es die Möglichkeit, Verordnungen vorab sicher an die Apotheke vor Ort zu übermitteln oder künftig auch einen Beratungstermin zu vereinbaren. Das spart den PatientInnen zusätzliche Wege.

Zurück